PYC - kurz und knapp 03-2018

5 Jahre  Deutsche Segel-Bundesliga

Die Deutsche Bundesliga feiert ihr 5-jähriges Bestehen und lädt dazu auf die „boot Düsseldorf“ ein. Die DSBL ist dort vom 20. bis 28. Januar 2018 in Halle 14, Stand A44, anzutreffen.
Im April geht es wieder mit den Regatten der DBSL los. Hier sind die vorläufigen Termine für die 1./2. Bundesliga in der Saison 2018:
27. - 29. April 2018 in Friedrichshafen, Bodensee
08. - 10. Juni 2018 in Tutzing, Starnberger See
21. - 23. Juli 2018 in Travemünde, Ostsee
24. - 26. August 2018 in Berlin, Wannsee
14. - 16. September 2018 in Kiel, Ostsee
Finale 1. Bundesliga: 18. - 20. Oktober 2018 in Hamburg, Außenalster
 DSBL-Pokal: 02. - 04. November 2018 in Utting am Ammersee

Neues aus der Gastronomie

Die Gastronomen laden ein

  • zum Großen Muschel-Essen  am Freitag, dem 16.03.2018 ab 18.00 Uhr (12,50 Euro pro Person),

  • zum Eisbein-Essen am Freitag, dem 23.03.2018 ab 18.00 Uhr (12,50 Euro pro Person). Für alle, die kein Eisbein mögen, gibt es auch Scampi  (16,50 Euro).

Anmeldungen erbeten unter 030 / 219 57 701 oder gastronomie@pyc.de


Termine

Michael Jokisch: Hackerangriffe auf die Seeschifffahrt: Mittwoch, 24.01.2018, 19.00 Uhr
Potsdamer Abend: Freitag, 26.01.2018, 18.00 Uhr

Montag, 29.01.2018, bis Sonnabend, 24.02.2018, bleibt die Gastronomie geschlossen

Jahreshauptversammlung: Sonntag, 25.02.2018, 16.00 Uhr
Joachim Goers, Bericht und Bilder vom Seeseglertreffen 2017: Mittwoch, 28.02.2018, 19.00 Uhr und anschließend:
Seeseglerabend mit Seeseglerobmann Jörg Bardeleben
Lasse Klötzing, Sarres-Cup 2017, ein Rückblick: Mittwoch, 07.03.2018, 19.00 Uhr
Captain’s Dinner: Samstag, 10.03.2018, 17.45 Uhr
Michael Jokisch, Neueste Technik auf Polizeibooten: Mittwoch, 14.03.2018, 19.00 Uhr
Großes Muschel-Essen: Freitag, 16.03.2018, ab 18.00 Uhr
Joachim Görs, Mit 6,50 m über den Atlantik: Mittwoch, 21.03.2018, 19.00 Uhr
Eisbein-Essen: Freitag, 23.03.2018, 19.00 Uhr
Pascal Andreovits/ Mathias Steinbrecher, Neue Wettfahrtregeln 2018: Mittwoch, 28.03.2018, 19.00 Uhr

 

Bernhard Seidel, 22.01.2018