Sport

Sport und Olympia im Potsdamer Yacht Club

Der Sport im Segeln hat viele Facetten. Natürlich geht es immer um Leistung und Erfolge!

Diese können beim Segeln sowohl im Leistungssport wie Olympia und int. Bootsklassen als auch im Breitensport wie u.a. im Yardstick Segeln liegen. Der PYC folgt dieser Maxime, indem wir vom Optimisten über die Jugendklassen bis zur Olympiaklasse unsere Athleten betreuen und dabei auch nicht vergessen, dass nicht jeder der mal im Opti angefangen hat bei Olympia landen wird. Die Pyramide ist oben naturgemäß spitz und bietet nur wenig Platz.

Unsere Erfolge auf den nat. und int. Regattabahnen sind über die Jahre betrachtet sensationell. Nur einige wenige Namen aus dem Sportbereich: Gebrüder Hunger/R.Schmidt im 470er, Gebrüder Sach im Tornado, Hunger/Jess im 505er, Svenja Weger im Laser, F.P. Thieme 470er u. Korsar, Lasse Klötzing im 2.4, Sweet Sixteen (Nissen 35) mit Crew im  Yardstick, Jens Hartwig im Match Race, die Bundesliga Crews und und und …

Das Freizeit- und Sportverhalten ändert sich und langfristig wird mit den alten Konzepten nicht die Attraktivität des Segelsports erhöht. Somit sind neue Formate gefragt. Ein Zeichen dafür ist auch die seit drei Jahren sehr erfolgreiche Segelbundesliga. Trainiert wird i.d.R. auf Clubbooten und die Regatten finden perfekt organsiert auf Charterbooten statt. Wenig Zeiteinsatz für die Regatten, maximaler Spaß. Natürlich kommt Training etc. dazu. Die Bundesliga steht somit auch an der Schwelle zum zeitintensiven Leistungssport; allerdings nicht kostenintensiv für den einzelnen und keine eigene Bootspflege.

Der Segler ist nicht mehr nur in einer Klasse zu Hause. Wir haben einen 470er Kadersegler, der noch an der Bundesliga und Kite Events teilnimmt.

Wie der Segelsport in 20 Jahren aussieht ist nicht genau vorhersehbar. Die Vereine und auch die Trainingsangebote müssen sich den veränderten Rahmenbedingungen anpassen. Wenn die Jugendlichen und auch Erwachsene in anderen Ländern schon längst auf Skiffs und auch mit Foils unterwegs sind, müssen wir unsere eigenen Vorstellungen sicher überdenken. Der PYC hat mit der Anschaffung einer Club J 70 und der schon länger verfügbaren Streamline einen Paradigmenwechsel eingeläutet. Beide Boote werden durch die Bundesliga und sogar Olympiaklassencrews umfassend genutzt. Dieses Konzept stellen wir in einem Jahr auf den Prüfstand und müssen überlegen wie wir es noch attraktiver machen können.

Skiffs, Kites und Folkeboot für alle???

Die bei uns im Club befindlichen zwei neuen VX One Skiffs sind bereits ständig im Einsatz. Die Eigner stellen geübten Crews das Boot im Einzelfall zur Verfügung.

Wer mehr über den Club und unseren Sport wissen möchte soll sich bei unserem Sport und Olympiaobmann per Mail melden. 

Kontakt: 

Jürgen Waldheim

+49 172 3199773
Weiterführende Infos: 

Alle Segler eint die Liebe zum Wasser und zum Wind. Einige Segler bevorzugen es aber, besonders schnell z.B. zwischen Tonnen unterwegs zu sein. Und schon wenn nur zwei Boote in die gleiche Richtung segeln, entsteht fast automatisch eine Regatta. Boot gegen Boot. Manschaft gegen Manschaft. Schach auf dem Wasser so wird es auch genannt.

Das der POTSDMER YACHT CLUB hier besonders erfolgreich unterwegs ist, zeigen die vielen Siege unserer Segler national und international. Opti-Team-Cup, Mittwochsregatta, Kieler Woche, ARC, Match-Race, Ringelnatz-Cup, Deutsche Meisterschaften... Was darf es sein? Sicher ist auch für Sie etwas dabei, wenn es um die "Hatz um die Tonnen" geht.

Im Regattakalender finden Sie eine Übersicht der im aktuellen Jahr stattfindenden Regatten des POTSDAMER YACHT CLUB oder Sie lassen sich durch die Portraits unserer Besten inspirieren...

Meldungen zu den verschiedenen Regatten können Sie bequem Online auf der Plattform "Manage2Sail" vornehmen.